Fresken von Daniel Gran

1. Fresko: Die Glorie der hl. Anna: (Bild links) Den Grund ihrer Glorie zeigt das Emblem MARIA, das in einem Strahlenkranz aufleuchtet.

2. Fresko: Die Glorie der Gottesmutter: Den Grund der himmlischen Herrlichkeit der Gottesmutter zeigt das Emblem JESUS im Strahlenkranz.

3. Fresko: Die Glorie des neugeborenen Kindes: Urgrund dieser Herrlichkeit ist der Dreieinige Gott und sein unerforschlicher Ratschluss, seinen eingeborenen Sohn zu senden, damit er in allem uns gleich werde, die Sünde ausgenommen. Die Wirkung für uns besteht darin, dass Adam und Eva von der Erschuld befreit werden.

4. Das Hochaltarbild (Bild rechts) Das Bild zeigt die Heilige Sippe, die Verwandtschaft Christi: die hl. Anna mit dem Jesuskind, neben ihr Maria, dahinter den hl. Joachim. Ferner finden sich auf dem Bild Elisabeth mit dem kleinen Johannes, die hl. Magdalena mit dem Salbgefäß, die als Verwandte Christi gegolten hat, der hl. Josef mit der Lilie, Zacharias mit dem Rauchfass, unten die sogenannten Herrenbrüder: der hl. Judas Thaddäus, sitzend der hl. Apostel Jakobus, der nach der Legende das sogenannte apokryphe Jakobusevangelium mit der Geschichte der hl. Anna dem Apostel Johannes diktiert haben soll. Johannes sitzt in der Mitte und schreibt.

Weitere Informationen zu Daniel Gran finden Sie in der Wikipedia.

Teilen...

Kommentar verfassen