Kosmologie und Glaube, Prof. Dr. Manfred Bruck

Vortrag: Kosmologie und Glaube
Referent: Prof. DI. Dr. Manfred Bruck

Zeit: 9. Februar 2018, 18:45 Uhr
Ort: Annagasse 3B, 1010 Wien, Seminarraum
Dauer des Vortrages: ca 1 Stunde
Anschließend: Agape im Refektorium des Klosters der OSFS

Worum geht´s bei dem Vortrag?

Nimmt man den zeitlichen und räumlichen Maßstab des Universums als Vergleichsbasis, ist der Mensch und seine Kultur von geradezu deprimierender Bedeutungslosigkeit.

Nimmt man die christliche Offenbarung als Maßstab, ist der Mensch Grund und Spitze des Weltalls und dessen Sinn (Thomas von Aquin, Hildegard von Bingen, uva)

Diese Extrempositionen sind nicht harmonisierbar, sind aber wesentliche Elemente des atheistischen Weltbildes bzw. des (christlichen) Glaubens an einen Schöpfergott. In meinem Vortrag stelle ich die beiden Positionen einander gegenüber und denke laut darüber nach, ob die so strenge „Wissenschaftlichkeit“ des atheistischen Weltbildes nicht einige selbstauferlegte Einschränkungen aufweist, die den Blick auf das Ganze unsere Lebenswirklichkeit nachhaltig verstellen. (Dies alles in dem der Realität unsere Zeit geschuldeten Bewusstsein, dass den meisten Zeitgenossen diese Überlegungen schlicht und einfach „wurscht“ sind.)

Liebe Grüße und gesegnete Weihnachten
Euer Manfred

Teilen...

Kommentar verfassen