Kirche in Böhmen, 23. März 2018

Referentin: Dr. Yasmine Wessely

Termin: 23. März 2018,  18:45 Uhr

Ort: Seminarraum Annagasse 3b

Ab dem 9. Jahrhundert wurden in Böhmen Kirchen errichtet. Von den Patronen ist der Brückenheilige Nepomuk bei uns bekannt. Die Ordens-und Spitalsgründerin Agnes steht hinter den Kreuzherren mit dem roten Stern, die in Wien an der Karlskirche vertreten sind. Der Landespatron Wenzel legte den Grundstein der späteren Kathedrale in Prag. Ende des 10. Jahrhunderts wurden benediktinische Klöster und das erste Bistum gegründet.

Kaiser Karl IV. legte die Kirchen städteplanerisch an. Nach den Hussitenkriegen und dem 30-jährigen Krieg entstanden barocke Prachtkirchen der Baumeisterfamilie Dientzenhofer und des Architekten der Barockgotik, Santini-Aichl. Im 20. Jahrhundert hat der Otto Wagner- Schüler Plečnik und sogar in der kommunistischen Zeit der Architekt F. Černý interessante Konzepte verwirklicht.

1. Teil: Mittelalter: Freitag, 23. März 2018, 18.45

2. Teil: Neuzeit: Termin im Herbst

Mit Freunden teilen bei:

Kommentar verfassen