Archiv der Kategorie: Aktuell

Annafest 2018

Der Festgottesdienst zu unserem Patrozinium fand auch dieses Jahr wieder in der Annakirche in der Wiener Innenstadt statt. Hier wird auch die Handreliquie der hl. Anna aufbewahrt und verehrt.

Zum Annafest hat noch Pater Johannes Haas osfs seinen Namensvetter Pater Johannes Haas SDB als Primizianten eingeladen. Leider ist unser Pater Johannes aber plötzlich am 27. Juni 2018 verstorben.
 
Die beigefügten Bilder zeigen, wie groß der Andrang der Gläubigen bei der Eucharistiefeier und beim Primizsegen war.
 
Fotos:  Elga Ponzer. 
 

Abschied von P. Johannes Haas

P. Johannes starb nach kurzer, schwerer Krankheit am Mittwoch, 27. Juni 2018. Pater Johannes Haas wurde am 21. April 1950 in Zell am Pettenfirst, Oberösterreich, geboren. Am 12. September 1970 versprach er in Pleystein, Bayern, seine Erste Profess, und am 21. November 1975 in Dachsberg, Oberösterreich, seine Ewige Profess. Am 26. Juni 1976 wurde er in Eichstätt, Bayern, zum Priester geweiht. Pater Johannes Haas war Kaplan in München-St. Matthäus, Bayern, Erzieher in Ried im Innkreis, Oberösterreich, Hochschulpfarrer und Hausoberer in Eichstätt, Leiter der KIM-Bewegung in Deutschland und Österreich. Er wirkte in vielen Gremien der Provinz mit: in der Provinzkonferenz, im Verlagsrat, im Provinzialrat, in der Berufungspastoral. Außerdem leitete er viele Jahre die Arbeitsgemeinschaft für salesianische Studien. Seit 2018 wirkte er als Kirchenrektor in der Kirche St. Anna im Zentrum Wiens. Nach seinem Wunsch wird er auf dem Ordensfriedhof in Eichstätt, Bayern, beigesetzt.

Begräbnis: Dienstag, 10. Juli 2018 in Eichstätt. 13:30 Uhr Verabschiedung am Oblatenfriedhof im Rosental, 15 Uhr Requiem in der Schutzengelkirche, Eichstätt. Agape in den Räumen der Katholischen Hochschulgemeinde – Kardinal-Preysing Platz 3, Eichstätt.

Requiem in St. Anna: Wir verabschieden uns von unserem Kirchenrektor am Dienstag, 3. Juli 2018, 18 Uhr mit einem Requiem.

Wir begrüßen in St. Anna: P. Konrad Haußner osfs

P. Haußner ist 1943 in Tauberfeld, Diözese Eichstätt, geboren, seit 1965 Oblate des hl. Franz v. Sales. Nach seiner Priesterweihe 1971 übernahm er verschiedene pastorale Aufgaben (Kaplan, Erzieher, Hochschulpfarrer) und in der Ordensprovinz (Noviziat, Scholastikat, Hausoberer, Provinzialrat), 1997 – 2009 als Provinzial, dann als Seelsorger in Düdingen in der Schweiz. Ab April 2018 Seelsorger und Beichtvater in St. Anna. Ad multos annos.