Archiv der Kategorie: Aktuell

Weihnachten und Neujahr in der Annakirche: Messordnung 2018/19

So., 23. Dezember: 4. Adventsonntag
11:15 Uhr, Choral,   18 Uhr Singmesse

Mo, 24. Dezember: Heiliger Abend
1. Weihnachtsmesse 18:00 Uhr,

Christmette 22:00 Uhr

Di., 25. Dezember: Hochfest der Geburt des Herrn

11:15 Uhr Festmesse, 18.00 Uhr

Mi., 26. Dezember: Hl. Stephanus

11.15 Uhr, 18.00 Uhr

Do., 27. Dezember: Fest des hl. Johannes

18:00 Uhr

So., 30. Dezember: Fest der Heiligen Familie
11:15 Uhr,  18:00 Uhr

Mo., 31. Dezember: Silvester
16.00 Uhr Jahresschlussmesse

Di., 1. Januar 2019: Neujahr, Hochfest der Gottesmutter Maria
11.15 Uhr, 18.00 Uhr

So.,  6. Januar: Erscheinung des Herrn, Epiphanie
11.15 Uhr Choral, 18.00 Uhr

So., 13. Januar: Taufe des Herrn
11.15 Uhr Choral, 18.00 Uhr

 

Am Silvesterabend bleibt die Kirche nach der Jahresschlussmesse geschlossen.
An allen übrigen Tagen der Weihnachtsferien möchten wir Sie ganz herzlich einladen zu unseren täglichen Gottesdiensten um 18.00 Uhr (Rosenkranz: 17.15 Uhr, täglich individuelle Andacht mit eucharistischem Segen: 17.40 Uhr), zur täglichen Möglichkeit zu einem Beichtgespräch und zur täglichen Gelegenheit, Gott in der Anbetung ganz intim zu begegnen.
Wir Oblaten des hl. Franz von Sales wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen einen besinnlichen Advent und große Freude über das Kommen des Herrn!

 

Weltmissionssonntag 21. Oktober 2018

BIld: missio München

Der Weltmisions-Sonntag soll ein kleines „Pfingsfest im Herbst“  sein. Weltweit beten und spenden an diesem Tag 1,3 Milliarden Katholiken in 150 Ländern für die Weltmission. Die Kollekte ist lebenswichtig für die jungen und stark wachsenden Kirchen in Afrika, Asien, Lateinamerika und Ozeanien.   Die Sammlung am Weltmissions-Sonntag ist die größte Solidaritätsaktion dieses Planeten.

«Niemand ist so arm, dass er nicht etwas geben kann von dem, was er hat, vor allem aber
von dem, was er ist», sagt Papst Franziskus in seiner Botschaft zum Sonntag der Weltmission .
Genau das tun die Apostolischen Vikariate im peruanischen Amazonasgebiet. Sie liegen weit von den Zentren entfernt, haben kaum genügend Geld und viel zu wenig Personal für die Aufgaben, die sie eigentlich zu lösen hätten. Doch die Priester, Schwestern, Katechetinnen, Katecheten und Laien geben alles, was sie haben und vor allem, was sie sind: Sie teilen Hoffnung!

„Der Sonntag der Weltmission entzünde in jedem den Wunsch, das Evangelium zu verkünden.“

Papst Franziskus